Florian WagnerEs gibt immer wieder diese Momente in denen sich Florian Wagner fragt, warum er das eigentlich alles macht. Als Leica Markenbotschafter und national wie international gefragter Fotograf, der seine Bilder regelmäßig in National Geographic, GEO und Terra Mater wiederfindet, könnte er sich auch ausruhen und die Wiese vor seiner Hütte in Oberammergau mähen. Stattdessen zieht es ihn immer wieder in die weite Welt hinaus. Zuletzt waren es Island und Irland, die er bereist hat. Nun hat er sich entschieden ein Kunstprojekt anzugehen, welches ihm besonders am Herzen liegt: African Waters.

African Waters – Einzigartige 360 Grad Luftaufnahmen

Das Projekt soll einerseits die Schönheit Afrikas dokumentieren, und andererseits ein Bewusstsein für die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgangs mit der wichtiges Quelle des Lebens schaffen: Wasser. Florian Wagner wird dafür 18.000 km durch 10 afrikanische Länder wie Südafrika, Namibia, Angola, Botswana, Sambia, Simbabwe, Malawi, Tansania, Ruanda und Mosambik reisen und diese aus der Luft fotografieren. Allerdings in 360 Grad Aufnahmen, um das Wasser aus einer sehr ungewöhnlichen und einzigartigen Perspektive zu zeigen. Insbesondere Städte, die am Meer sowie Flusssystemen und Seen liegen, haben es ihm dabei angetan, denn gerade hier zeigt sich, wie wichtig und sensibel das ökologische Gleichgewicht von Bedeutung ist, wenn zum Beispiel der Cubango Fluss das Okawango Delta in Botswana überschwemmt. Ohne Wasser gäbe es kein Leben.

Schönheit und Vergänglichkeit dokumentieren

Logo African WatersIn African Waters sollen aber auch die Menschen in den Regionen selbst zur Sprache kommen und ihre Eindrücke der Schönheit, aber auch Veränderung schildern. Protagonistinnen wie Amy Lehmann, die eine schwimmende Klinik am Tanganjikasee betreibt, oder Stephan Brückner von Wolwedans, der sich für nachhaltigen Tourismus in Namibia einsetzt. Und die Liste geht noch sehr viel weiter. Aber wir wollen an dieser Stelle noch nicht alles verraten. Wir werden Florian Wagner auf seiner Reise durch Afrika begleiten und über den Fortlauf des Projektes berichten.

Unterstützt wird African Waters auch von großen Sponsoren wie OWC und Leica, ohne deren Engagement solche Großprojekte kaum zu finanzieren wären. Wenn ihr immer live dabei sein wollt, dann empfehlen wir euch auch die Facebook Seite und den Instagram Account von Florian Wagner. Dort werdet ihr up to date sein. Über die Geschichten hinter den Bildern, alle Hintergründe und weiterführenden Infos werden wir dann immer berichten.

Begonnen hat das Abenteuer durch Afrika am 18. Mai mit einer Veranstaltung in Kapstadt, wo Florian Wagner das Projekt noch einmal exklusiv vorstellte.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken