Für jeden Autor ist es ein besonderer Moment: Der Erscheinungstag des eigenen Buches. Joachim Klöckner hat lange darauf warten müssen, aber nie seinen Optimismus und seine Zuversicht verloren, dass es gelingen wird. Wie immer, wenn etwas nicht im ersten Anlauf gelingt, hat er es sich zu eigen gemacht, das Positive zu sehen und sich auf den eigenen und auch den gemeinsamen Weg zu fokussieren. Wahrscheinlich ist dies auch eins seiner Geheimnisse, um die er eigentlich selbst gar kein Geheimnis machen möchte: Das Kooperieren mit anderen ist für ihn eine Selbstverständlichkeit und der Dialog das Mittel dazu.

Daher eine Frage von uns an Joachim Klöckner: „Wird der Minimalismus die Welt retten (können)?“

JK: „Interessante Frage. Nein, er wird es leichter machen. Er gibt den Menschen die Zeit, Raum und Energie für eine kleine Revolution, die ich WinWinWin nenne. Es bedeutet: Tue Gutes für dich, für andere und fürs Ganze. Basierend auf den menschlichen Qualitäten Selbstsein, Verbundensein und Kooperieren, die gelebt werden wollen.“

Ein starkes Statement und ein wunderbarer Appetizer für die Lektüre seines Buches. Ab heute ist es in jeder Buchhandlung und online erhältlich und unser Buchtipp des Monats. Wer mehr über Joachim Klöckner wissen möchte, oder ihn für eine Veranstaltung buchen möchte, findet die Infos auf seinem Autorenprofil.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken