Wie fühlt es sich an, wenn man am Ende der Welt steht? Wenn man den Blick auf den Horizont richtet, die Gedanken streifen lässt? Was bewegt einen? Woran denkt man? Und wie muss es erst sein, wenn man hier lebt, am Ende der Welt?

Florian Wagner und sein Team haben sich auf eine Reise zu fünf dieser magischen Plätze am Ende der Zivilisation aufgemacht. Plätze deren Name vom Ende kündet und dennoch eine Faszination für viele Reisende und Aussteiger beinhaltet.

Aber nicht nur den Namen haben diese Orte gemeinsam. An ihnen werden auch die Kräfte der Natur nicht nur spürbar, sondern Realität, Tag für Tag. Nur wenige Menschen leben hier, am Ende der Welt. Doch gleichzeitig sind es Orte, an denen sich die Schönheit der Natur offenbart: unendliche Weiten, satte Farben, tiefe Schluchten, atemberaubende Tierpopulationen und ein Horizont, der nie zu enden scheint. Hier ein Vorgeschmack auf das, was uns im Herbst im Fernsehen erwartet: