Wenn das Wetter wieder mal am Wochenende nicht mitspielt, dann kann man es sich mit einem guten Buch gemütlich machen, oder einfach mal bei den deutschen Booktubern reinschauen! Booktuber? Ja, genau, Booktuber – also YouTuber, die über Bücher sprechen! Die gibt es tatsächlich und auch wenn man ein wenig nach ihnen suchen muss, lohnt sich jeder einzelne Kanal. Aber damit ihr auch gleich wisst, wovon da teilweise gesprochen wird, hier ein kleines Glossar für Einsteiger:

  • Bookcircle oder Leserunden: eine Variante des literarischen Quartett, bei dem sich mehrere Leser zusammenfinden, das gleiche Buch lesen und sich darüber auf Facebook, Goodreads oder per WhatsApp austauschen. Zu manchen Leserunden gibt es am Ende ein Hangout, also eine Liveschalte verschiedener Booktuber, die über das Buch diskutieren.
  • Challenges: Aufgabenpakete unter einem Thema beispielsweise die SchockiBooks-Challenge mit Aufgaben wie „Nusschokolade – Lies ein Buch mit vielen Gegenständen auf dem Cover“ oder auch die Rory Gilmore Reading Challenge „Lies alle 332 Bücher, die Rory in der Serie „Die Gilmore Girls“ gelesen hat“
  • Lesemonate: Bücher, die in einem Monat gelesen wurden. Die Anzahl variiert, liegt bei Booktubern aber meist so zwischen fünf und zwölf Büchern.
  • MuhaLi Muss-haben-Liste
  • SuB: (sprich Sub) der Stapel ungelesener Bücher, im englischen Booktube TBA, to be read
  • Unpackings/Neuzugänge/Bookhaul: In diesem Videoformat wird eine meist größere Menge neu erstandener Bücher ausgepackt und kurz vorgestellt
  • OT Off Topic: Es folgt ein Thema, das mit dem eigentlichen Thema der Gruppe nichts zu tun hat.
  • OTP One True Pairing. Die einzig Wahren: In jedem Buch ein Paar, das unverkennbar zusammengehört. Die einfach zusammensein müssen! Mein Beispiel: Harry und Ginny.
  • Shippen (aus: Relationship) Beziehung. Man verwendet es, wenn es zwei Personen gibt, die man sich als perfektes Paar vorstellen kann.
  • Spoilern: überraschende Wendungen oder sogar das Ende der Geschichte verraten. Ein absolutes NoGo bei Booktube
  • TAG: Ein Fragenpaket zu einem Thema wie „Probleme eines Buchnernd“ oder der „Fictional Boyfriend TAG“. Die Fragen können sowohl auf Youtube, Facebook, Instagram als auch im eigenen Blog beantwortet werden

Wer gleich einmal ins Thema reinkommen möchte, dem sei die Klassikerwoche empfohlen, die gerade läuft und noch bis zum 30. November 2017 viele Bücher vorstellt. Klickt euch einfach mal durch und lasst euch überraschen. Hier die Quicklinks zu den Teilnehmerinnen und den Themen:

Nun aber zurück zu den zehn deutschen Booktubern, die Lesen.net besucht und vorgestellt hat. Wir sind einfach begeistert, was sich da alles tut. Von Expecttobooktronum über Leseeule Theresa bis hin zu Lottekinds Bücher oder Herbert Liest! Jeder einzelne Kanal ist einen Besuch wert.

  

Also: Kaffee holen, einkuscheln und einfach mal online durch die Vlogs surfen. Sie sind sehr individuell, jeder mit einem anderen Ansatz, aber die Liebe zu Büchern ist definitiv bei jedem vorhanden. HIER geht es zu den Top 10 der deutschen Booktuber. Und wenn ihr Ergänzungen habt, dann schreibt uns einfach an. Wir freuen uns über jeden Hinweis!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken