Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« ist eine besondere Veranstaltung: Seit 10 Jahren lockt es kurz vor Pfingsten die deutsche und inzwischen auch internationale Fotoszene an die Ostsee. In traumhafter Kulisse und bei frühsommerlichem Wetter wird Zingst zum Zentrum der Fotografie. 14 Tage lang werden herausragenden fotografische Leistungen gezeigt, Workshops zu den verschiedensten Themen angeboten und Multivisionsvorträge gezeigt, wie man sie nur selten zu sehen bekommt. Abgerundet wird das Angebot von einem Fotomarkt für alle Besucher.

Am 20. Mai um 16Uhr beginnt das offizielle Programm und Fotografen wie Norbert Rosing, Ulla Lohmann, York Hovest, Hans Strand, Dieter Glogowski und vielen anderen zeigen ihre Kunst. Das Festival setzt thematisch bewusst auf die Fotografie als Medium, um für Natur- und Umweltschutz zu werben und damit gleichzeitig viele große und wichtige Themen unserer Zeit zu behandeln. Es bietet damit eine gelungen Mischung aus Emotionen und Informationen. Ein besonderes Highlight bildet dabei der Multivisionsvortrag von Ulla Lohmann am Auftaktabend.

Abseilen in aktive Vulkane in Vanuatu, Entdecken neuer Tierarten im dichten Dschungel in Papua Neuguinea oder das Fotografieren einer traditionellen Mumifizierung – das ist der Arbeitsalltag der Film- und Fotojournalistin Ulla Lohmann (National Geographic, GEO, Stern View, Terra Mater, ZDF, BBC u. v. m.). Sie bereist seit Ihrem 18. Lebensjahr die Südsee und hat dort viele spannende Geschichten erlebt. Ulla Lohmann entführt mit ihrem packenden Vortrag entlang des pazifischen Feuergürtels in eine fremde Welt, die für sie zum zweiten Zuhause geworden ist. Sie hat viele Jahre in der Gegend des „Südpazifischen Feuergürtels“ verbracht. Die Landschaft östlich und nördlich von Australien ist durch brodelnde Vulkane geprägt, durch nur dort vorkommenden Tiere und Pflanzen und durch Menschen, die sich durch die Abgeschiedenheit ihre für uns seltsam anmutenden Rituale erhalten konnten. »Für mich einer der schönsten Flecken der Erde«, sagt die Fotografin, die ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Pfalz kommt. Und um sich schon ein wenig auf diesen wunderbaren Vortrag einzustimmen, hier ein kleiner Vorgeschmack:

Wer beim Umweltfestival Horizont Zingst live dabei sein möchte, findet hier alle notwendigen Informationen und hat noch bis zum 5. Juni die Chance dazu.