Der Monat Mai steht bei uns ganz im Zeichen der #Autorinnenzeit von Autor Sven Hensel (@AutorSvenHensel), die wir auf allen Social Media Plattformen begleiten. Dabei geht es um eine Social Media Aktion für Gleichberechtigung und Anerkennung von Frauen im Literaturbetrieb – aber natürlich geht es weit darüber hinaus.

Gerade das Thema Selbstvermarktung und Sichtbarkeit ist dabei eins, welches von Frauen und Männern unterschiedlich betrieben wird. Männer gehen dieses häufig selbstbewusster und extrovertierter an als Frauen. Aber das muss nicht so sein, denn Selbstvermarktung kann man lernen. Und daher wollen wir alle, die das Thema interessiert gerne auf diesen Beitrag von EditionF hinweisen, der das Thema gut auf den Punkt bringt. Viel Spaß bei der Lektüre und dann ran an die eigene Vermarktung!

Sei schlau und rede über deine Projekte!                                                                                                               Quelle: Pexels

via Julia Peters @editionf_com

An alle fleißigen Bienen: macht euch sichtbar!

Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel geschrieben darüber, wie wichtig ein größeres Bewusstsein bei Frauen für Selbstmarketing ist. Viele Frauen sind nach wie vor sehr zurückhaltend, wenn es um gezielte Werbung für die eigene Person geht. Selbstmarketing gehört aber zu den Grundlagen, wenn man Karriere machen möchte. Der gezielte Einsatz von wenigen Maßnahmen kann die
eigene Sichtbarkeit im Unternehmen und auch außerhalb enorm steigern – und
Sichtbarkeit ist laut einer Studie von IBM zu ca. 60 Prozent dafür verantwortlich, ob jemand Karriere macht. Die vielbeschworene gute Leistung tatsächlich nur zu 25 Prozent. Keine guten Voraussetzungen für die fleißigen Bienchen unter uns, die meinen, mit stetiger fleißiger Arbeit sei es getan.

Bei den vielen Gründen, warum Frauen sich mit Selbstmarketing schwertun, ist mir einer zuletzt eine Frage mehrfach ins Auge gefallen: Kann es sein, dass Selbstmarketing sozial als unweiblich gesehen wird? Im Sinne von „Das tut frau nicht!“?

(hier geht es weiter)