Norbert Rosing gilt als der Arktiskenner und Eisbärenfotograf Deutschlands. Zwei Jahrzehnte durchquerte er auf zahllosen Reisen die kanadische Arktis und Spitzbergen, um die Faszination dieses großartigen Lebensraums abzubilden. Er verbrachte viele Jahre in Churchill/Manitoba, der „Hauptstadt der Eisbären“, um das Leben dieser Tiere zu dokumentieren. Seine Bilder einer Eisbärenmutter mit ihren Jungen gingen um die ganze Welt. Aber auch seltene Aufnahmen von Polarfüchsen, Schneehasen oder Robben trugen zu seiner Bekanntheit bei.

Der Deutschen Welle hat Rosing Einblicke in seine Arbeit gegeben und herausgekommen ist ein sehr eindrückliches Porträt eines der bekanntesten Naturfotografen Deutschlands.

Norbert Rosing hat inzwischen mehr als 20 Bildbände veröffentlicht (z.B. bei Tecklenborg, National Geographic, GeraNova Bruckmann und Knesebeck). Mit seinen Vorträgen ist er ein gern gesehener Gast auf vielen nationalen wie internationalen Fotografie-Festivals.